Lokalschau am 6. und 7. November 2010

Am 6. und 7. November fand unsere Lokalschau im Sportpark Neuwirtshaus statt. Ausgestellt wurden 101 Rassekaninchen, 16 Wassergeflügel, 22 Großgeflügel und 79 Zwerghühner sowie 34 Tauben. Am Freitag, den 5. November wurde die Schau durch viele unserer Züchter aufgebaut. Am Freitag wurden die Tiere eingesetzt und bewertet. Mit Spannung erwarteten die anwesenden Züchter die Ergebnisse. Wer wird dieses Jahr Vereinsmeister? Unsere Züchter Bernd Müller und Michael Auerhammer übernahmen dieses Mal die Aufgabe der Zuträger, welche sie mit Bravour meisterten. Nach dem Motto „Keine Angst vor großen Kaninchen“ trugen sie jedes einzelne Tier zu den Preisrichtern Gerd Hüls und Erich Bauer.

Die Preisrichter Phillip Beck und Hans Weidenauer übernahmen die schwere Aufgabe, das schönste Federvieh zu ermitteln.

Siegerlisten

Kaninchen:

1.Vereinsmeister  ZGM Auerhammer Kleinsilber schwarz 385,5 Pkt.

2.Vereinsmeister Michael Müller Zwergwidder siam  382,0 Pkt.

1. Jugend-Vereinsmeister Fabian und Marvin Müller  384,0 Pkt.

2. Jugend-Vereinsmeister Dominik Bieswanger  379,5 Pkt.

1. Gesamtbestleistung ZGM Auerhammer Kleinsilber schwarz 766,0 Pkt.

2. Gesamtbestleistung Michael Müller Zwergwidder  766,0 Pkt.

Beste Tier ZGM Auerhammer Kleinsilber schwarz 97,0 Pkt.

LVE ZGM Auerhammer Kleinsilber schwarz 97,0 Pkt.

LVE Bernd Müller Dalmatiner-Rex schwarz-weiss 97,0 Pkt.

Jugend-LVE Fabian und Marvin Müller Farbenzwerge russenfarbig schwarz-weiss 96,0 Pkt.

KVE Michael Müller Zwergwidder marderfarbig-braun 97,0 Pkt.

KVE Michaela Müller Hermelin blauauge 97,0 Pkt.

Pokal-Ehrenpreis Martin Salzer Englische Schecken blau-weiss 96,5 Pkt.

 Geflügel:

1. Vereinsmeister Michael Müller Zwerg-Hamburger silbersprengel 380 Pkt.

2. Vereinsmeister Rainer Salzer Zwerg-Wyandotten weiss 379 Pkt.

2. Vereinsmeister Otmar Wirth Warzenenten schecken 379 Pkt.

1.Jugend-Vereinsmeister Fabian und Marvin Müller Sebright silber 380 Pkt.

2. Jugend-Vereinsmeister Jenny und Ilona Rupp Zwergenten blau-gelb 379 Pkt.

1. Gesamtbestleistung Michael Müller

2. Gesamtbestleistung Otmar Wirth Italiener

Beste Tier Martin Salzer Zwerg-Holländer Weisshauben schwarz 97 Pkt.

Jugend-LVE Fabian und Marvin Müller Zwerg-Sussex grausilber 96 Pkt.

KVE Michael Müller Zwerg-Hamburger silberlack 96 Pkt.

Pokal-Ehrenpreis Otmar Wirth Warzenenten schecken 96 Pkt.

Pokal-Ehrenpreis Rainer Salzer Zwerg-Wyandotten weiss 96 Pkt.

 Tauben:

1. Vereinsmeister Michael Müller Amsterdamer Kröpfer blau mit Binden 377 Pkt.

LVE Bernd Müller Modena 96 Pkt.

Nach der Eröffnung tummelten sich viele Besucher an den Tischen um ein leckeres Stück Kuchen bei einer Tasse Kaffee zu genießen. Unsere Züchterfrauen haben sich auch in diesem Jahr wieder sehr viel Mühe gegeben und gebacken, was das Zeug hielt. Hierfür nochmal ein dickes Dankeschön.
Auch unsere Tombola war wieder eine Attraktion für die Besucher der Schau.

Den Abend des ersten Schautages ließen wir mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen. Es wurde gefachsimpelt, erzählt und gefeiert.
Am 2. Schautag waren unsere Züchter wieder einmal früh auf den Beinen, um die Schau für unsere Besucher attraktiv zu gestalten. Um 11 Uhr wurde die Schau für Besucher geöffnet und unsere Züchter hatten jede Menge zu tun, um schnell den morgendlichen Kaffee bereit zu stellen, die Tombola zu ordnen und die Tiere zu versorgen.
Ab 17 Uhr wurde die Schau dann für Besucher geschlossen und mit dem Abbau begonnen, um anschließend die Preisverleihung vorzunehmen.

Diese fiel für alle Aussteller sehr positiv aus. Fast alle Züchter erhielten einen Preis. Denn wir konnten den Zuchtstatus in diesem Jahr sehr steigern. Bei den Kaninchen wurden wenig n.b.‘s sowie kaum ein Tier, welches unter einer Punktzahl von 95,0 lag – das ist ein sehr guter Durchschnitt, wir sind auf einem guten Weg. Auch beim Geflügel und bei den Tauben haben wir wieder sehr gute Tiere den Besuchern und dem Fachpublikum zeigen.
Der Verein bedankt sich bei den vielen helfenden Händen, ohne die wir die Schau nicht hätten durchführen können. Alle Züchter waren mit vollem Elan dabei und das ist es, was einen Verein zusammen hält.